Kleinregion: Land um Hollabrunn

KEM - Klima- und Energiemodellregion Land um Hollabrunn

Projektbeginn: 04/2011 Projektende: 09/2013

Beteiligte Gemeinden:

Grabern, Guntersdorf, Hollabrunn, Nappersdorf-Kammersdorf

Inhalt/Projektbeschreibung:

In der Region Land um Hollabrunn gibt es sowohl seitens der Gemeinden als auch von Betrieben und Privatpersonen großes Interesse an der Entwicklung und Umsetzung richtungsweisender Energieprojekte. Um eine optimale Koordination all dieser Bemühungen und Aktivitäten zu gewährleisten, sollen diese in einem gemeinsamen Projekt zur Erarbeitung der entsprechenden Grundlagen für die Region zusammengefasst werden.

Das Projekt wird von der Energieagentur unterstützt. Diese bringt unter anderem sehr umfassende Erfahrungen aus etwa 50 Umsetzungskonzepten und 70 Emissionsbilanzen für Gemeinden, aus EU-Projekten zu unterschiedlichen Themen, weiters Projektentwicklungen für etwa 40 Biomassefernwärmeanlagen und 10 Biogasanlagen sowie über 200 Energieberatungen für Betriebe in Niederösterreich ein.

Aktivitäten/Methoden:

Grundsätzlich soll das Umsetzungskonzept in drei Richtungen für Entwicklung und Umsetzung von Aktivitäten sorgen:

  1. Energieeffizienz –Energiesparen
  2. Ökoenergie-Produktion
  3. Ökoenergie-Beschaffung und Vermarktung

Die Basisdaten zur Beschreibung der Ist-Situation werden für die beteiligten Gemeinden in Niederösterreich über einen Energiekataster zur Verfügung gestellt. Dies ist die Basis zur Ermittlung des energetischen Ist-Zustand der Gesamtregion. 

Weitere Aktivitäten:

  • Bewerbung der geförderten Energieberatung für Haushalte und Landwirtschaftsbetriebe
  • Bewerbung der geförderten Energieberatungen für Betriebe und Institutionen
  • Bewerbung der geförderten Energieberatungen und Konzepte für Gemeinden
  • Bewerbung und Verbreitung des regionalen Modells der Energiebuchhaltung
  • Bewerbung von Emissionsbilanzen und Emissionssimulationen für Gemeinden
  • Bewerbung des Modells Intelligent Metering für größere Betriebe und Institutionen 
  • Zusammenarbeit mit Schulen
  • Best mögliche Einbindung von Ergebnissen bisheriger Projekt und Aktivitäten der Region

Projekterfolg/Empfehlungen:

  • Steigerung der Energiegewinnung aus erneuerbaren Energieträgern (Photovoltaik, Wind, Biomasse)
  • Verringerung des Energieverbrauches (Dämmung, Effizienzsteigerung)
  • Erhöhung des bewussten Umganges mit Energie

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 152.000,-- inkl. MwSt.

Förderung:
EUR 91.200,-- Klima- und Energiefonds

Kontakt zur Kleinregion:

Hauptplatz 1

A-2020 Hollabrunn

Tel. +43 (2952) 2102

E-Mail: stadtgemeinde(at)hollabrunn.gv.at

www.hollabrunn.gv.at

Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz