Kleinregion: Ybbstal Eisenstrasse

Agentur Standort Ybbstal - Machbarkeitsstudie Raumplanungsverband

Projektbeginn: 10/2019 Projektende: 12/2020

Beteiligte Gemeinden:

Allhartsberg, Göstling an der Ybbs, Hollenstein an der Ybbs, Lunz am See, Sonntagberg, St. Georgen am Reith, Waidhofen an der Ybbs, Ybbsitz, Kematen an der Ybbs, Opponitz

Inhalt/Projektbeschreibung:

Die Kleinregion Ybbstal besteht aus 10 Gemeinden und hat bereits im Jahr 2018 einen "Interkommunale Kooperationsplan" (IKP) erstellt, welcher insgesamt 21 Entwicklungsprojekte beinhaltet. Diese werden seither Schritt für Schritt umgesetzt. Davon fallen 11 Entwicklungsprojekte in die Bereiche Raumentwicklung (5) sowie Standort- und Wirtschaftsentwicklung (6) und werden als Projekt "Agentur Standort Ybbstal" zusammengefasst. Um die Entwicklungsmöglichkeiten der 5 Raumplanungsprojekte aufzuzeigen, wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Überblick zu den Inhalten der 5 Teilprojekte: 

-) Raumplanungs- und Regionalentwicklungsverband: Kooperationsvarianten wurden aufgezeigt und inhaltliche und wirtschaftliche Vor- und Nachteile für Gemeinden erörtert 

-) Wasserversorgungsverband: inhaltlicher Fokus auf Wasserversorgung 2050, zukünftige Bearbeitung in KLAR! Region durch GDA Amstetten 

-) Leitbild Ybbs: Anleitung zur Erstellung eines Leistungsbildes ergänzt um Grünes Netz liegt vor 

-) Interkommunales Siedlungsgebiet: Idee eines gemeindeübergreifenden, innovativen Siedlungsprojektes im Gemeindegebiet Opponitz wurde ausgearbeitet 

-) Regionaler Kommunikator: Kompetenzen eines potentiellen Kommunikators zur Unterstützung der Gemeinden wurden festgelegt 

Aktivitäten/Methoden:

Dieser Masterplan dient in weiterer Folge als Grundlage zum Aufbau einer Standortagentur im Ybbstal. Die Erarbeitung erfolgte gemeinsam mit den involvierten AkteurInnen (bottom-up) und wurde durch die Expertise der Steuerungsgruppe ergänzt (top-down). Der Bearbeitungsschwerpunkt lag auf der sachlichen und nachvollziehbaren Erörterung von Grundsätzen! Im Bearbeitungsprozess wurde stetes Achtsamkeit für Schnittstellen und Synergien sichergestellt! Übergeordnetes Ziel war und ist: "Nr. 1 Kooperationsregion in Österreich werden!"

Projekterfolg/Empfehlungen:

Ein Masterplan zur Realisierung der 5 Entwicklungsprojekte wurde erstellt. Dieser beinhaltet auch einen möglichen Fahrplan zur Umsetzung der einzelnen Projekte in den kommenden Jahren. Als nächster Schritt erfolgt eine Priorisierung der Projekte hinsichtlich ihrer Form, Intensität und zeitlichen Reihenfolge der Umsetzung (KR-Sitzung 1. Quartal 2021). Die Durchführung einer Exkursion zum Thema "Verwaltungsgemeinschaft Bauen" ist geplant. Im Teilprojekt "Wasserversorgungsverband" kristallisierte sich im Laufe der Arbeiten heraus, dass es aktuell sehr viele AkteurInnen am Markt gibt, die sich mit ähnlichen oder sogar gleichen Fragestellungen beschäftigen (z.B. Land NÖ, KLAR! Regionen). Um Parallelstrukturen zu vermeiden, wurde die Weiterverfolgung dieses Teilprojektes an den GDA Amstetten übergeben.

Die Gemeinden sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und den Ergebnissen "dieses zukunftsträchtigen, tragfähigen Konzeptes".

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR  20.280,-  inkl. MwSt.

Förderung:
EUR   12.168,- - Abt. Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten (Fonds für Kleinregionen)

Kontakt zur Kleinregion:

Oberer Stadtplatz 28

3340 Waidhofen an der Ybbs

Tel. +43/7442/511

E-Mail: post(at)waidhofen.at

www.unser-ybbstal.at

Workshop mit Ybbstaler GemeindevertreterInnen
(c) NÖ.Regional (10.2020)
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz