Kleinregionale Projekte vor den Vorhang!

Die Kleinregionen stehen seit Mitte der 1980er Jahre für die erfolgreiche, interkommunale Kooperation in Niederösterreich. Mit ihnen wurde eine wichtige Plattform der Gemeinden zur Abstimmung und zur Entwicklung innovativer Strategien und Projekte geschaffen – mit dem Fokus auf die Themen Daseinsvorsorge und Raumentwicklung. In diesen Bereichen werden gemeinsame Lösungswege für relevante Herausforderungen der heutigen Zeit, wie beispielsweise demographischen Wandel, Versorgungssicherheit,  Standortwettbewerb oder Bürgerservice, aufgezeigt. Seit ihrer Bildung sind in den 58 Kleinregionen eine Vielzahl an Projekten entwickelt und umgesetzt worden.

Diese zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus: Die Bandbreite reicht von Verwaltungskooperationen über Sozial-, Wirtschafts- und Umweltprojekte bis hin zur Abstimmung in der Raumordnung. Um diese Initiativen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, wurde seitens des Landes mit Unterstützung der Kleinregionen und dem Regionalmanagement Niederösterreich die Kleinregionale Projektdatenbank eingerichtet. Sie gibt zum einen Impulse und Anregungen für neue Projekte, zum anderen fördert sie den Dialog zwischen den kleinregionalen Akteurinnen.

Abschließend gilt mein Dank allen Beteiligten für Ihr hohes Engagement! Mit der kleinregionalen Idee leisten Sie einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Landesentwicklung zum Wohle der Bevölkerung. 

Portrait: Dr. Stephan Pernkopf, Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Portrait: Dr. Stephan Pernkopf, Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik | Service & Beratung / Impressum