Kleinregion: 10 vor Wien

Abstimmung von Förderinstrumenten der Gemeinden

Projektbeginn: 09/2009 Projektende: 03/2010

Beteiligte Gemeinden:

Enzersfeld im Weinviertel, Großrußbach, Hagenbrunn, Harmannsdorf, Korneuburg, Langenzersdorf, Leobendorf, Spillern, Stetten, Stockerau

Inhalt/Projektbeschreibung:

Jede Gemeinde hat zusätzlich zu den Landesfördermitteln die Möglichkeit, gemeindeeigene spezifische Förderungen zu vergeben. Ziel dieses Projekts war es, einige gemeindeeigene Förderinstrumente in den Gemeinden der Kleinregion auf eine gemeinsame Basis zu stellen. Dies sollte vorrangig hinsichtlich der Arten der Förderinstrumente und ihrer Höhe erfolgen.

Aktivitäten/Methoden:

Im Zuge der gesamten Arbeiten wurden folgende Arbeiten durchgeführt: 

  • Recherche der möglichen Unterstützungen / Förderungen / Abgaben / Gebühren in den Gemeinden der Kleinregion
  • Erstellung einer Zusammenschau
  • Gemeinsame Auswahl der Förderinstrumente, die in der gesamten Kleinregion abgestimmt werden soll (Abstimmung der Förderhöhen bzw. der Prozentsätze)
  • Erarbeitung von Empfehlungen zur zukünftigen Festlegung von Förderinstrumenten, die für alle Gemeinden gültig sein sollten und im Rahmen einer Vorstandssitzung der Kleinregion von allen Gemeinden beschlossen werden

Projekterfolg/Empfehlungen:

Wesentlich bei der Planung eines ähnlichen Projektes ist es, eine fundierte Bestandsaufnahme vorzunehmen und dafür auch ausreichend Zeitressourcen einzuplanen. 
Ein auf die Gemeinde(n) abgestimmter Fragebogen, der während der Phase der Bestandsaufnahme sukzessive erweitert wird, ermöglicht eine gezielte Interviewführung und eine laufende Erweiterung der relevanten Themen. Die Bestandsaufnahme sollte auf jeden Fall in Form eines persönlichen Gesprächs erfolgen, so dass vertrauensbildende Maßnahmen, die die Basis für die Datenbeschaffung bilden, durchgeführt werden können. Dabei ist die Zusicherung von Anonymität eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen. 
Das Hintergrundwissen zu internen Schwerpunkten wirkt förderlich auf die Bereitschaft zur Transparenz der angesprochenen Themen.

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 14.550,-- inkl. MwSt.

Förderung:
EUR 7.275,-- Abt. Raumordnung und Regionalpolitik

Kontakt zur Kleinregion:

Hauptplatz 39, 2100 Korneuburg

Tel.: 0660/20 700 22

E-Mail: karin.schneider@10vorwien.at 

www.10vorwien.at

Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz