Kleinregion: Region um Wolkersdorf

RuWi – eine Weinbergschnecke erobert die Region

Projektbeginn: 09/2009 Projektende: 09/2011

Projektträger:

Kleinregion; Projektpartner aus der Wirtschaft wie z.B. Grafik-Desingbüro Barbara Wittmann, Klein- und Mittelbetriebe der Region; Projektpartner aus dem Bereich Bildung, wie z.B. die Volksschulen und die Musikschule Wolkersdorf

Beteiligte Gemeinden:

Bockfließ, Groß-Engersdorf, Großebersdorf, Hochleithen, Kreuttal, Kreuzstetten, Pillichsdorf, Ulrichskirchen-Schleinbach, Wolkersdorf im Weinviertel

Inhalt/Projektbeschreibung:

Ausgangslage / Anlass:

Jede Gemeinde der Region verfügt über eine Volksschule. In Wolkersdorf gibt es darüber hinaus zwei Hauptschulen, eine Allgemein Höherbildende Schule, eine polytechnische Schule, eine Sonderschule sowie eine Musikschule, an der etwa 370 Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene ein Musikinstrument lernen bzw. Gesangsunterricht nehmen.

Aus der Bevölkerung wurde der Wunsch an die Region herangetragen, bereits den Volksschulkindern vermehrt Heimatbewusstsein zu vermitteln. Mit dem Projekt „RuWi – eine Weinbergschnecke erobert die Region“ kann hierzu ein Beitrag geleistet werden.

Projektziel:

Regionalentwicklung beginnt bei der Identifikation mit seiner Region und der Wertschätzung ihrer Besonderheiten. Akzeptanz braucht Wissen und ist nachweislich umso höher und nachhaltiger, je früher dieses Wissen vermittelt wird. Ziel dieses Projekts soll es daher sein, den Kindern die Region und damit ihre Heimat näher zu bringen. Die Kinder sind gleichzeitig auch Multiplikator, da sich gerade in der Volksschulzeit auch die Eltern intensiv mit dem Lernstoff auseinandersetzen. Dadurch wird gleichzeitig eine verstärkte Bekanntmachung der Region um Wolkersdorf erzielt.

RuWi, die Weinbergschnecke, soll als Sympathieträger und Identifikationsfigur vor allem den Kindern erleichtern, die Region um Wolkersdorf als Einheit wahrzunehmen und ihre Schönheiten und Besonderheiten auf spielerische und spannende Weise kennen zu lernen.


Inhalt:

Das Projekt beinhaltet im Wesentlichen die Herstellung eines Kinderbuches und die Erarbeitung von Arbeitsblättern für den Schulbetrieb. Bei der Erstellung der Materialien wurde vor allem die Volksschule Wolkersdorf stark mit eingebunden. Die ausgearbeiteten Arbeitsblätter sollen dann in den Volksschulen der gesamten Region im Unterricht eingesetzt werden.

In weiterer Folge ist auch die Produktion eines Musicals – in Zusammenarbeit mit der Musikschule Wolkersdorf – angedacht.

Aktivitäten/Methoden:

Die Grafikerin Barbara Wittmann hat das Regionsmaskottchen „RuWi, die Weinbergschnecke“ gemeinsam mit der Region um Wolkersdorf entwickelt. Diese soll als Kontrapunkt zu laut und schnell – passend zum Weinviertel-Slogan „Genussvolle Gelassenheit“ – langsam und leise die Schönheit der Region kennenlernen.

In weiterer Folge hat Frau Wittmann mit einer Autorin ein Kinderbuch mit kindgerechten Texten und Abbildungen erstellt.

Weiters wurde in Zusammenarbeit mit der Volksschule Wolkersdorf eine RuWi-Aktivmappe erarbeitet, die in den Sach- und Heimatkundeunterricht in den dritten und vierten Klassen der Volksschule eingebunden werden soll. Diese Mappe wurde den DirektorInnen aller Volksschulen der Region bereits präsentiert. Gemeindespezifische Unterlagen, wie geschichtliche Daten, berühmte Persönlichkeiten, Denkmäler, Sehenswürdigkeiten etc., wurden an Frau Wittmann übergeben, damit in den Volksschulen jeder Gemeinde mit „ihrer“ Mappe unterrichtet werden kann. Zusätzlich dazu hat Frau Wittmann eine Regions-Schatzkiste entwickelt, die den Unterricht der RuWi-Aktivmappe unterstützen soll. Die Mappen werden ab Herbst 2011 im Unterricht eingesetzt werden.

Projekterfolg/Empfehlungen:

Das Projekt wurde im Jahr 2009 beim Wettbewerb Creative Industries des Landes eingereicht und erhielt den 2. Platz.

Aufbauend auf dem Text des RuWi-Kinderbuchs soll in einer zweiten Stufe gemeinsam mit der Musikschule Wolkersdorf ein Kindermusical entstehen. Dieses soll von den MusikschülerInnen einstudiert und aufgeführt werden.

Ein weiteres Ziel ist es, über die regionale Wirtschaft eine höhere Wertschöpfung zu erreichen (z. B. Regionsbrot in Form einer Schnecke, Kräuterspirale im Park, …).

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 70.700,-- inkl. MwSt.

Förderung:
EUR   7.500,--  Wettbewerb Creative Industries – Preisgeld 2. Platz 
                        (ecoplus, Abt. Raumordnung und Regionalpolitik,
                        Wirtschaftskammer NÖ)
EUR 10.000,--  Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG

Kontakt zur Kleinregion:

Hauptstraße 28, 2120 Wolkersdorf
Tel.: 0664 / 611 33 00
E-Mail: region(at)regionumwolkersdorf.at

www.regionumwolkersdorf.at

Illustration des Regionsmaskottchen
(c) Region Wolkersdorf
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz