Kleinregion: Kleines Erlauftal

Kleinregionales Rahmenkonzept Kleines Erlauftal

Projektbeginn: 02/2009 Projektende: 12/2010

Beteiligte Gemeinden:

Gresten, Gresten-Land, Randegg, Reinsberg, Steinakirchen am Forst, Wang, Wolfpassing

Inhalt/Projektbeschreibung:

Die Gemeinden der Kleinregion Kleines Erlauftal haben erkannt, dass nur ein gemeinsamer Weg in der Zukunft ein erfolgreicher Weg sein kann. Mit dem Kleinregionalen Rahmenkonzept wurde eine Strategie für die gemeinsame Zukunft der Kleinregion erarbeitet.

Durch die gemeindeübergreifende Abstimmung und Steuerung der räumlichen Entwicklung soll die Wettbewerbsfähigkeit der Kleinregion gesichert und die hohe Lebensqualität für die BewohnerInnen erhalten werden.

Wichtige Bestandteile des Konzepts waren die Bereiche Bauen und Wohnen, Standortpolitik, Mobilität, Natur- und Kulturraum, Landwirtschaft sowie Freizeit und Naherholung. Diese sollen auch in Zukunft interkommunal abgestimmt und bearbeitet werden.

Das kleinregionale Rahmenkonzept stellt ein Ordnungsinstrument dar, das in Form einer freiwilligen Selbstbindung der Gemeinden die künftigen Schwerpunkte in der Kleinregion festlegt.

Aktivitäten/Methoden:

Mit der Erarbeitung des Kleinregionalen Rahmenkonzepts wurde das Büro DI Richard Resch beauftragt. Auf Basis von Analysen, Gemeindegesprächen und Arbeitskreisen zu einzelnen Sachthemen erarbeiteten die GemeindevertreterInnen und AkteurInnen der Kleinregion Stärken und Schwächen sowie Zielsetzungen und Projektschwerpunkte für die künftige kleinregionale Entwicklung.

Die Inhalte des Kleinregionalen Rahmenkonzepts werden in die jeweiligen Örtlichen Raumordnungsprogramme übergeführt und somit rechtlich verankert.

Methoden:

  • Grundlagenerhebung / Bestandsanalyse
  • Darstellung räumlicher Festlegungen
  • SWOT-Analyse
  • Standorte / Nutzungspotenziale
  • Konfliktkarte
  • Erstellung Entwicklungsleitbild und Plandarstellung
  • Schlussbericht

Im Zuge der Erstellung fanden Gemeinde- und Expertengespräche sowie Workshops zur laufenden Abstimmung und Vertiefung der Inhalte statt.

Projekterfolg/Empfehlungen:

Nicht nur das Ergebnis, sondern der gesamt Prozess war und ist für die interkommunale Zusammenarbeit der Gemeinden ein Erfolg. Mit dem finalisierten Konzept wurde die Grundlage für eine noch engere Zusammenarbeit geschaffen.

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 45.240,-- inkl. MwSt.

Förderung:
EUR 35.000,-- Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik

Kontakt zur Kleinregion:

Marktplatz 13, 3261 Steinakirchen am Forst

Tel. 07488/71 325-0

E-Mail: gemeinde(at)steinakirchen-forst.gv.at

www.steinakirchen-forst.gv.at

Downloads:

Kurzfassung KRRK Kleines Erlauftal
(c) Kleines Erlauftal / DI Richard Resch
Kurzfassung KRRK Kleines Erlauftal (c) Kleines Erlauftal / DI Richard Resch
Landschaft Kleines Erlauftal
(c) DI Richard Resch
Interkommunales Betriebsgebiet Wolfpassing
(c) Gemeinde Wolfpassing
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz