Kleinregion: Traisen-Gölsental

Via Sacra

Laufend

Beteiligte Gemeinden:

Annaberg, Eschenau, Hohenberg, Lilienfeld, Mitterbach am Erlaufsee, Ramsau, St. Aegyd am Neuwalde, Rohrbach an der Gölsen, Türnitz, Wilhelmsburg

Inhalt/Projektbeschreibung:

Der Startschuss für die Via Sacra in der Kleinregion fiel im Jahr 2003. Ausgehend von ersten Studien durch den Regionalverband noe-mitte und dem Kleinregionalen Entwicklungskonzept der Kleinregion Traisen-Gölsental (2004) wurden die Pilgerwege als Chance für die Region erkannt.

Die Via Sacra ist wahrscheinlich Österreichs ältester Wallfahrtsweg und führt von Wien nach Mariazell. In vierjähriger Arbeit hat die Kleinregion Traisen-Gölsental über ihre kleinregionalen Grenzen hinweg die Pilgerwege revitalisiert. So wurden die Pilgerwege von Hinterbrühl bzw. Perchtoldsdorf nach Mariazell neu beschildert und teilweise auch neu angelegt. Seither läuft die Bewerbung gemeinsam mit der Mostviertel Tourismus GmbH als zuständiger Tourismusdestination. 

Aktivitäten/Methoden:

Neben der Revitalisierung bzw. der Neuanlage von Pilgerwegen und deren Beschilderung wurden zwei weitere Aktivitäten umgesetzt:

  • Via Sacra-Wirtekooperation:
    Schon über dreißig Betriebe haben sich seit 2009, dem Beginn der Maßnahme, zur Via Sacra-Wirte Kooperation zusammengeschlossen. Durch diese sollen der gemeinsame Außenauftritt verbessert und mit Hilfe von touristischen Packages PilgerInnen gezielt angesprochen werden.
  • PilgerbegleiterInnen:
    Zukünftig soll es auch eigene PilgerbegleiterInnen für die Via Sacra geben. Diese werden in eigenen Lehrgängen ausgebildet und haben die Aufgabe, Pilgergruppen selbständig zu führen.

Projekterfolg/Empfehlungen:

Nicht nur die stetig steigenden Pilgerzahlen, sondern auch die fühlbare Wertschöpfung, die die ansässigen Betriebe in der Kleinregion generieren, zeigen den Erfolg der Initiative. Das Wegenetz der Via Sacra hat sich somit in den letzten Jahren eindeutig zu einem Vorzeigeprojekt in der Region entwickelt.

Ausschlaggebend für den Projekterfolg sind kompetente Partner:

  • Gemeinden der Kleinregion: Beschilderung, Wegeerhaltung und Informationsdrehscheibe.
  • Mostviertel Tourismus GmbH
  • Regionalverband noe-mitte: Initiator des Projekts, Vernetzung der Akteure.

Diese Partner gewährleisten, dass das Projekt weiterentwickelt und somit nachhaltig ist.

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 166.000,-- inkl. MwSt. 
(Wegeprojekt ohne touristischer Umsetzung)

Förderung:
EUR 75.000,-- Niederösterreichischer Landschaftsfonds

Kontakt zur Kleinregion:

Dörflstrasse 4, 3180 Lilienfeld

Tel. 02762/52212-24

E-Mail: info(at)traisen-goelsental.at

www.traisen-goelsental.at

Pilger beim Aufstieg
(c) weinfranz
Verdiente Rast und Infotafel
(c) zVg
Ausblick auf die Region
(c) weinfranz
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz