Kleinregion: Waldviertler Kernland

Kinder & Ferien Akademie - Konzepterstellung

Projektbeginn: 06/2014 Projektende: 11/2014

Beteiligte Gemeinden:

Albrechtsberg an der Großen Krems, Bärnkopf, Grafenschlag, Großgöttfritz, Gutenbrunn, Kirchschlag, Kottes-Purk, Martinsberg, Ottenschlag, Sallingberg, Schönbach, Traunstein, Waldhausen

Inhalt/Projektbeschreibung:

Ausgangslage:

In der Kleinregion Waldviertler Kernland liegt ein Schwerpunkt in der Verbesserung und dem Ausbau des Betreuungsangebotes für Kinder während der Ferienmonate.

Durch eine groß angelegte Befragung wurde deutlich, dass sich die Kinder gerne mit unterschiedlichen Themen im Bereich Ernährung, Musik, Natur und Umwelt (z.B. Umweltschutz, Energieerzeugung) beschäftigen würden. Insgesamt wurden 1.124 Fragebögen in zwölf Kindergärten, elf Volksschulen und vier Neuen Mittelschulen der Kleinregion Waldviertler Kernland ausgegeben. Davon sind 163 zur Auswertung zurückgesendet worden, das entspricht einer Rücklaufquote von 14,5 %.

Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass von der befragten Gruppe ca. 200 Kinder an einer betreuten Projektwoche mit den Themenschwerpunkten „Leben in und mit der Natur“, „Bauen mit Holz“, "Englisch", "Musical", "Sanitäter Camp" oder „Alternative Energie“ teilnehmen möchten. Es gab keine spezifischen Präferenzen von Burschen bzw. Mädchen. Das Angebot wird vor allem von Kindern im Alter von 5-12 Jahren positiv bewertet.

Aus diesem Anlass hat der Verein Kleinregion Waldviertler Kernland das Projekt „Kinder & Ferien Akademie“ 2014 erstmalig ins Leben gerufen. In Kooperation mit den Gemeinden und den Eltern wird in jeder Gemeinde eine Projektwoche mit einem bestimmten Schwerpunkt und einem Betreuerteam, bestehend aus einer Pädagogin, einer Projektbetreuerin und einer Stützkraft, angeboten.      

Projektinhalt:

Zur Wissenssicherung und zur Qualitätssicherung wurde ein genaues Konzept erstellt, das als Basis zur Durchführung der Kinder & Ferien Akademie 2014 dient. Darin sind die Abläufe sowie die verschiedenen Aktivitäten für jeden Themenschwerpunkt enthalten, um einen einfachen Ablauf des Programms gewährleisten und somit die Nachhaltigkeit des Projektes sichern zu können.

Es stellt weiters die Basis für die kontinuierliche Implementierung von Qualitätssteigerungsmaßnahmen bei der Durchführung der Kinder & Ferien Akademie in den kommenden Jahren dar.

Bei der Konzepterstellung wurden eine Kindergartenpädagogin und eine Volksschulpädagogin intensiv eingebunden, um die pädagogische Umsetzung der unterschiedlichen Themen und Aktivitäten für die verschiedenen Altersstufen zu sichern.

Projektziele:

 Es wurde folgende Ziele definiert und erreicht:

  • Das Konzept für die Kinder & Ferien Akademie gewährleistet die qualitativ hochwertige Durchführung dieses Programms und sichert eine stetige Weiterentwicklung.
  • Durch dieses Projekt wurde für die Öffentlichkeit deutlich, welche Gemeinden zum Waldviertler Kernland gehören.
  • Es wurde eine bewusste Auseinandersetzung der Kinder mit der eigenen Region eingeleitet.
  • Bei den Aktivitäten wurden besonders die gesundheitsrelevanten Themen Bewegung, Ernährung und soziale Integration eingebunden.

Aktivitäten/Methoden:

In Rahmen von Workshops wurden die Aktivitäten je Themenschwerpunkt mit den BetreuerInnen  erarbeitet. Die Ergebnisse wurden zusammengeführt und verschriftlicht. Dazu wurden für den grundlegenden Ablauf ein und je Themenschwerpunkt zwei Workshops durchgeführt. Aufgrund der Komplexität bei den Anforderungen an die unterschiedlichen Aktivitäten für jeden Themenschwerpunkt (siehe Projektinhalte) ist eine intensive Auseinandersetzung je Schwerpunkt nötig gewesen.

Der/Die jeweilige ProjektleiterIn wurde als ExpertIn des Themenschwerpunktes in die Konzepterstellung eingebunden, um eine qualitativ hochwertige fachliche Auseinandersetzung sicherzustellen.

Externe Evaluierung:

Da dieses Projekt viele unterschiedliche Interessensgruppen (Kinder, BetreuerInnen, Eltern, Gemeinden, …) umfasst, wurde der Prozess von einer externen Person, von Projektbeginn bis zur Fertigstellung des Konzeptes, begleitet und evaluiert. Die Hauptaufgaben der externen Projektbegleitung waren:

  1. Erkennen von Spannungsfeldern
  2. Erarbeitung von Lösungsansätzen
  3. Evaluierung des gesamten Prozesses

Die Ergebnisse der externen Evaluierung wurden ebenfalls in das Konzept eingebunden und eingearbeitet.      

Projekterfolg/Empfehlungen:

Weiterführende Aktivitäten:

Auf Grund des großen Erfolges der Kinder & Ferien Akademie 2014, wurde diese auch 2015 durchgeführt. Das erarbeitete Konzept wurde mit dem neuen Betreuerteam durchgegangen und die erarbeiteten Aktivitäten erläutert. Nach Durchführung der Akademie wird das Konzept mit neuen Erkenntnissen aus diesem Jahr ergänzt und dient 2016 als Grundlage für die Akademie. Somit ist eine qualitativ hochwertige Weiterentwicklung des gesamten Projektes sichergestellt.

Förderlich für die Erstellung des Konzeptes war die hohe Motivation der ExpertInnen. Da ihnen bewusst war, dass sie die erarbeiteten Aktivitäten im Anschluss auch selber umsetzen durften, wurden diese sehr präzise und auf ihre einfache Umsetzung hin konzipiert. Bei der Reflexion am Ende des Projektes erfolgte eine sehr offene und zuweilen sehr kritische Betrachtung der Aktivitäten. Dadurch konnten für 2015 einige Verbesserungsvorschläge erarbeitet und in das Konzept implementiert werden.

Als hemmend wurde der sehr kurze zeitliche Horizont zur Erarbeitung des Konzeptes 2014 erkannt. Der Start des Erstellungsprozesses sollte mindestens drei Monate vor Beginn der eigentlichen Betreuungswochen vorgenommen werden.

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten: EUR 9.768,-- inkl. MwSt.

Förderung:
EUR 4.686,-- Abt. Raumordnung und Regionalpolitik

Kontakt zur Kleinregion:

Unterer Markt 10/2.Stock, 3631 Ottenschlag
Tel. 02872/20079 22
E-Mail: office(at)waldviertler-kernland.at

www.waldviertler-kernland.at

Wildnis Wissen
(c) Waldviertler Kernland
Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz