Kleinregion: 10 vor Wien

Machbarkeitsstudie Mikro-ÖV Systeme als Zubringer im Bezirk Korneuburg

Projektbeginn: 07/2012 Projektende: 05/2013

Beteiligte Gemeinden:

Bisamberg, Enzersfeld im Weinviertel, Ernstbrunn, Großmugl, Großrußbach, Hagenbrunn, Harmannsdorf, Hausleiten, Korneuburg, Langenzersdorf, Leitzersdorf, Leobendorf, Niederhollabrunn, Rußbach, Sierndorf, Spillern, Stetten, Stockerau

Inhalt/Projektbeschreibung:

Der Bezirk Korneuburg ist eine stark wachsende Region. Die Region möchte in Zukunft verstärkt attraktive Mobilitätsangebote anbieten können, um den Motorisierten Individualverkehr bewältigen zu können.

Die Region ist an den Hauptverkehrsrouten gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden (Schnellbahn Wien – Stockerau sowie diverse Buslinien). Abseits davon bestehen jedoch Defizite im derzeitigen ÖV-Angebot.

Mittels der Machbarkeitsstudie wurde herausgearbeitet, ob und wo Mikro-ÖV-Systeme als Zubringer zu Bus und Bahn in der Region eine Alternative zum Auto sein könnte. Es wurden die Grundlagen für die Realisierung innovativer Systeme zur effizienten Anbindung der Region an die Bahnlinien und Busachsen erarbeitet.

Projektpartner war Land Niederösterreich, Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr.

Aktivitäten/Methoden:

  • Dokumentation der Mikro-ÖV-Angebote
  • Gespräche mit den Projektverantwortlichen und jeweils 5-10 GemeindebürgerInnen
  • Prüfung der Eignung der bestehenden Mikro-ÖV-Systeme für weitere Gemeinden in der Region bzw. für ein gemeinsames regionales Angebot
  • Ausarbeitung von für die Region maßgeschneiderten innovativen Vorschlägen für Mikro-ÖV-Angebote
  • Diskussion dieser Vorschläge mit GemeindevertreterInnen und potenziellen NutzerInnen
  • Recherche und Zusammenstellung der Aspekte bezüglich nötiger Konzessionen etc. und Zusammenstellung der Fördermöglichkeiten

Die Region wurde aufgrund der Ergebnisse in drei Bereiche mit jeweils spezifischen Empfehlungen gegliedert: „Anruf-Sammel-Taxi-Cluster“, „Einkaufsbus-Cluster“ und „Gemeindebus-Cluster“.

Projekterfolg/Empfehlungen:

keine Angaben.

Kosten und Finanzierung:

Gesamtkosten:  ca. EUR 30.000,-- inkl. MwSt. 

Förderung: 
Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten 
Klima- und Energiefonds

Kontakt zur Kleinregion:

Hauptplatz 39, 2100 Korneuburg

Tel.: 0660/20 700 22

E-Mail: karin.schneider@10vorwien.at 

www.10vorwien.at

Amt der NÖ Landesregierung - Abteilung Raumordnung und Gesamtverkehrsangelegenheiten | Service & Beratung / Impressum / Datenschutz